Dieses Blog durchsuchen

Montag, 29. Juni 2015

Auf dem Fahrrad durch Europa

Hallo Ihr Lieben!

Ja, das ist doch mal eine Ansage - mit dem Fahrrad durch Europa. Mit 19 Jahren, direkt nach dem bestandenen Abi aufs Fahrrad und los. Zwei junge Frauen trauen sich das. Ich finde das total toll, träume gerne von Reisen quer durch die Welt (wobei ich ein Wohnmobil bevorzugen würde) - doch mehrere Gründe halten mich davon ab. Allem voran meine eigene Angst. Manchmal steht man sich eben einfach selbst im Weg...

Doch den Kartenauftrag habe ich mehr als gerne erfüllt, ich glaube, noch nie hat mir eine Karte so viel Spaß gemacht, wie diese. Ich wusste sofort, was ich machen will. Und dann ist die Karte auch noch genauso geworden, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Das macht mich glücklich!

Und hier ist sie schon! Vorgabe war: Fahrrad, das Wort "ABI", Weltkarte. 
Und das habe ich daraus gemacht:


Klickt die Bilder an, dann werden sie größer!



Das ist die Innenseite:

Ich bin in Gedanken ein bisschen mit auf dem Gepäckträger... Mittlerweile sind die beiden unterwegs und ich wünsche eine gute Reise und dass sie gesund wieder kommen. Mit Eindrücken und Erlebnissen, von denen sie ihr Leben lang zehren werden. Ach ja, mein nimmermüdes Fernweh zieht in meiner Brust... Bald, mein Herz, bald...

Liebste Herz-schmerz-Fernweh-Grüße, bis bald, eure Nina


Mittwoch, 24. Juni 2015

zur Konfirmation

Hallo!

Es ist zwar schon ein paar Wochen her, dass ich diese Karte zur Konfirmation verschenkt habe, aber zeigen möchte ich sie trotzdem noch.
Wie macht man eine Karte für coole 14-jährige Jungs? Und bringt trotzdem das christliche Motiv mit drauf?

Vielleicht so:






Und, was sagt ihr? Gefällt sie einem 14-jährigen coolen Jungen? Ich bin ganz zufrieden gewesen. Besonders die Strukturpaste in Labyrinth-Form im Hintergrund (mit einem Stencil aufgetragen) finde ich toll. Habe ich von meinen Eltern zum Geburtstag bekommen und bin sehr begeistert davon!

So, nun gehe ich mal in mein Bett, der Wecker klingelt leider erbarmungslos um 5:50 Uhr und da muss selbst ein Mitternachtsvogel wie ich leider etwas früher die Segel streichen. So ist das unter der Woche eben...
Bis bald, eure Nina

Sonntag, 21. Juni 2015

ein Ausflug nach Steinau an der Straße

Hallo!

Heute möchte ich euch ein paar Bilder vom 13.6.2015 zeigen. Wir haben einen Tagesausflug nach Steinau an der Straße gemacht, der Brüder-Grimm-Stadt.
Wir haben das Schloss von außen gesehen



und von oben, aus dem Turmfenster



und auch noch von innen - Was für eine wundervolle Märchenausstellung!!!




und ein bisschen auch von unten. Denn wir waren im Schlossgraben und haben in - ja IN - dieser Holzglocke, die dort auf dem Rasen steht, gepicknickt. Das war schon ein Jahr lang ein Traum unserer großen Tochter und wir wollten ihn gerne erfüllen. Picknick-Weltrekordler (das gleich noch näher) müssen auch mal ungewöhnliche Orte zum Picknicken nutzen!




Da seht ihr auch meinen Traummann beim picknicken...



Ein Besuch bei den Holzköppen, dem wundervollen Marionettentheater in Steinau, stand auch noch an. Wir haben Schneeweißchen und Rosenrot gesehen. Dieser Bär hier war ein grandioser Mitspieler. Wir haben dich sehr ins Herz geschlossen, Zottelbär! 



Danach sind wir noch ins Brüder-Grimm-Haus gegangen, ein sehr nettes Museum. Jedoch ist fotografieren dort leider verboten, so gibt es keine Fotos von dort. Es war ein schöner, aber sehr anstrengender Tag! Wir sind glücklich und sehr müde alle ganz früh ins Bett gegangen...

Nun zum Thema Picknickweltrekord. Picknickfreaks wie wir gehören selbstverständlich dazu, wenn es einen neuen Weltrekord aufzustellen gilt. Und so waren wir natürlich beim offiziellen Picknick-Weltrekord in Gießen am 31.5.2015 mit dabei! Ich habe unsere Decken (wir sind mit zwei Picknickdecken dabei gewesen) kurz für einen Auftritt mit meinem Chor verlassen, zum Glück war der auch in Gießen. Und da ich mich echt beeilt habe, saß ich pünklich zur Zählung wieder auf unserer Picknickdecke! Das Rahmenprogramm war wieder sehr schön. Wirklich klasse, was die dort auf die Beine gestellt haben. Ich hoffe sehr, dass die Veranstaltung auch nächstes Jahr wieder stattfindet!! Müssen wir eben unseren eigenen Rekord brechen...


So, nun will ich auch endlich mal ins Bett gehen. Es war ein ereignisreicher Tag heute, aber davon beim nächsten Mal!
Bis bald, eure Nina