Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 28. Februar 2015

Blumen zum Geburtstag

Hallo!

Na, geht's euch gut? Uns geht es wieder besser, sind alle wieder fit, nur ein Rest Husten und Schnupfen ist noch übrig, so als kleines Andenken. Bevor ich wieder an meinen Basteltisch gehe (schließlich habe ich in zwei Wochen wieder einen Markt), möchte ich euch noch eine Karte da lassen. Sie war ein Geschenk für eine Arbeitskollegin zum Geburtstag.

So sieht sie von außen aus,
und so von innen. Rechts ist Platz für die Glückwünsche, links ein Fach für Geld - das könnt ihr aber gleich noch mal besser sehen.

Das Geldfach befüllt 

und unbefüllt!

Die Blumen sind alle durch die BigShot geleiert, dies ist eine Karte ganz ohne Stempel (naja, bis auf den "zum Geburtstag" vorne drauf...)
 

Ich wünsche euch einen wundervollen Samstag Abend und einen ganz tollen Sonntag. Es soll morgen ungemütlich werden, macht es euch kuschelig!!!
Ich denke noch ein bisschen an gestern abend, ich war mit einer Freundin beim Afrikaner essen und es war ein ganz wundervoller Abend. Lecker Essen, ein tolles Gespräch - so schön kann ein Wochenende anfangen!!
Bis bald, eure Nina 
Bis bald, eure Nina

Dienstag, 24. Februar 2015

Ja, ist denn heut schon Weihnachten?

Hallo!

Endlich mal wieder ein Post von mir. Wir waren alle so krank, alle grippaler Infekt, der uns zwei Wochen in die Knie zwang. Jetzt sind wir zwar immer noch etwas verschnupft und am husten, aber wir sind wieder am Leben!!!

Und weil ich das immer noch nicht getan, euch aber versprochen hatte, gibt es heute die Bilder vom Dezember-Album. Ich habe es nicht vergessen!!

Und da ist es auch schon!!

Von außen: 

 Ist dieser Schriftzug nicht total klasse? Ich liebe die Stanzform von Kulricke!!


Und hier ein paar Innenseiten. Ein Bild meiner großen Tochter, teilweise mit den Fingern gestempelt, teils gemalt.





Immer mal wieder habe ich auch die Weihnachtskarten, die uns erreichten, eingebaut.


Und, gefällt es euch? Es macht immer wieder Spaß, obwohl der Dezember so voll, hektisch und oft einfach nur furchtbar ist. Irgendwie finde ich trotzdem die Zeit, dieses Album zu machen. Spätestens in der ersten Januarwoche ist es fertig. Ich hätte es also schon längst zeigen können...

Jetzt bereite ich mich auf einen neuen Markt vor, auf dem ich in 3 Wochen stehe, diesmal wieder zusammen mit meiner Mama. Ich freue mich schon!!!

So, nun aber gehe ich ins Bett, bis bald!! Eure Nina

Freitag, 6. Februar 2015

Kleine Helden

Hallo!

Na, was habt ihr in letzter Zeit gemacht, bei dem ihr euch wie ein Held gefühlt habt? Habt ihr jemandem geholfen? Habt ihr euch selbst überwunden? Habt ihr endlich etwas gemacht, von dem ihr schon lange geträumt habt? Habt ihr etwas neues gewagt? Habt ihr Grenzen überschritten und neu gesetzt? Habt ihr für etwas eingestanden, das euch wichtig war? Ist euch etwas besonders gut gelungen?

Es gibt immer wieder Momente im Leben, die einen an die eigenen Grenzen bringen oder darüber hinaus. Und dann darf man sich auch mal wie ein kleiner Held fühlen. Es müssen nicht immer die großen Dinge sein, die wichtig sind und als Heldentaten gelten. Wenn jeder für sich ab und zu seine Grenzen und sich selbst überwindet, über den Tellerrand schaut und den Mut für neues aufbringt - dann kann das auch der Anfang eines Großen, Neuen sein oder ein Teil eines Großen, Neuen. Ich denke in letzter Zeit immer wieder darüber nach, wie ich selbst für die Welt - oder zumindest für den überschaubaren Teil der Welt, der mich umgibt - wichtig und von Nutzen sein kann. Das treibt mich an und das treibt mich auch zu neuen Taten. Und so habe ich letzte Woche auch einen lang gehegten Wunsch endlich in die Tat umsetzen können. 

Mit einer kleinen Tat ein Teil eines Großen sein und anderen helfen - ja, was könnte das gewesen sein, das fragt ihr euch nun sicherlich. 
Ganz einfach: Ich war Blutspenden. 500 ml, die mir nicht wehtun, die mein Körper ruck-zuck wieder neu "herstellen" kann und die vielleicht einem anderen Menschen helfen können. Da bin ich dabei. Und da kann ich mich auch mal wie ein kleiner Held fühlen, oder was meint ihr? Und deshalb habe ich auch ein Layout davon gemacht! 




Und ihr? Welche Heldentat habt ihr vollbracht? Ich finde, dieser Gedanke ist es wert, 5 Minuten darüber nachzudenken. Viel Erfolg dabei!! Und schreibt mir doch in einem Kommentar, was es gewesen ist. Ich bin immer an Neuem interessiert...
Heldenhafte Grüße, euer Mitternachtsvogel Nina

Sonntag, 1. Februar 2015

Der Mitternachtsvogel

Ihr Lieben!!

Ich sitze gerade im Wohnzimmer, es ist Samstag Nacht, 23:56 Uhr. Das Radio habe ich auf gerade noch vertretbare Lautstärke aufgedreht und bastel an einem neuen Layout. Da kommt unsere Kleine rein, Teddy und Kuschelhund im Arm, reibt sich die Augen und will kuscheln. Ich kuschle kurz und sage ihr, dass gerade Mitternacht ist. Sie schaut mir total erstaunt in die Augen und sagt: "Du bist vielleicht ein Mitternachtsvogel!!"

Ja, mein Schatz, da hast du recht. Es gibt nichts besseres, als mitten in der Nacht, alleine (aber NIEMALS einsam!!), wenn alles ruhig ist und schläft, an meinem Tisch zu sitzen, Musik zu hören und die Nacht zu feiern. Ich bin und bleibe und war schon immer ein MITTERNACHTSVOGEL. Der frühe Morgen ist mir ein Gräuel, es ist so furchtbar, vor 7:30 oder besser 8 Uhr aufstehen zu müssen. Und doch klingelt der Wecker unerbittlich jeden Morgen um 5:50 Uhr. Deshalb genieße ich die Wochenenden um so mehr. Ab 22 Uhr werde ich erst richtig wach. Ich wäre vielleicht besser Musiker oder irgendein anderer Künstler geworden... So ein bisschen bin ich ja auch Künstler, jedenfalls bin ich ziemlich kreativ in alle möglichen Richtungen. Gerade schreibe ich nebenbei zum Beispiel an einer neuen Geschichte für meine Kinder und illustriere sie das erste Mal auch. Mal sehen, wann sie fertig ist. Die Kids warten ungeduldig, denn die ersten beiden Kapitel kennen Sie nun schon und wollen wissen, wie es weitergeht...

Hier noch ein Bild meiner letzten richtig geil gefeierten Nacht vom letzten Wochenende:

Laith, du warst der absolute Hammer, ich besorge am Montag Karten für Hanau im September - einmal muss ich dich noch sehen, dieses Jahr! Danke an dich & natürlich deine Band und auch an meine liebste Schwester für den megageilen Abend!!!!

So, nun geht auch der Mitternachtsvogel langsam Richtung Bett, die neue "Scrapwerk"-Zeitung ist gestern gekommen, die werde ich nun noch genießen...

Das Layout von eben gerade fotografiere ich besser morgen, wenn das Licht wieder besser ist als jetzt in der Geisterstunde.

Lasst es euch gut gehen, egal ob Ihr Nachteulen oder Lerchen seid!!!

Der Mitternachtsvogel