Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 24. Dezember 2013

FROHE WEIHNACHTEN!!!!

Hallo!

Heute ist der Tag, an dem Gott Mensch geworden ist, an dem das Licht auf die Welt gekommen ist. Und ich hoffe für euch, dass ihr das gebührend aber ohne allzuviel Konsum feiern könnt. Denn eine bessere Nachricht gibt es wohl kaum!!!!
Unser Tag wird wohl sehr aufregend werden, deshalb schmücken wir jetzt mal den Baum (traditionell erst am 24. morgens!). Danach essen wir schon mittags ganz festlich (ja, alle in Festmontur, ganz schick) und mit viiiiiielen Kerzen - alle am Friedenslicht aus Bethlehem angezündet, das seit dem Tag nach dem 3. Advent bei uns auf dem Balkon brennt. Dann spielen wir gemütlich ein paar Gesellschaftsspiele und genießen die gemütliche Zeit zusammen, bis es auf geht in die Kirche zum Krippenspiel. Danach war dann hoffentlich das Christkind da und wir können den Abend im Wohnzimmer beim Tannenbaum und den Geschenken verbringen.
So der Plan - mal sehen, ob es auch genauso wird...

Und so sage ich: FROHE WEIHNACHTEN und Gottes Segen für euch!!!!!
Bis bald, eure Nina

Montag, 23. Dezember 2013

Endspurt!!!

Hallo!

Bevor Weihnachten vorbei ist, haue ich hier noch ein paar Weihnachtskarten rein, hinterher wollt ihr die sicher nicht mehr sehen, oder?

Die Holzsterne habe ich in meinem Lieblingsdrogeriemarkt Rossmann gekauft, sind die nicht total schön?

 Es ist wieder eine Faltkarte geworden:
Und nun auf zum Endspurt, nun ist schon fast Weihnachten!!!!
Bis bald, eure Nina

Samstag, 21. Dezember 2013

Noch mehr Weihnachtskarten

Hallo Ihr Lieben!!!

Endspurt!!! Wie geht es euch mit den Vorbereitungen? Ist noch Zeit für ein bisschen (vor)weihnachtliche Gemütlichkeit und Besinnlichkeit geblieben oder habt ihr mehr die "Hamster-im-Rad"-Variante für euch wählen müssen? 
Bei uns ist es ganz ruhig, wir kommen gerade von einem ganz, ganz netten Geburtstag, liebe M., lieber T. es war total schön bei euch, wir haben uns sehr wohlgefühlt und hatten einen sehr schönen Abend!!

Morgen die Generalprobe mit den Kindergottesdienstkids für das Krippenspiel im Heilig Abend-Gottesdienst und die letzte "Adventskalenderaktion" im Dorf, wir lesen immer an den Adventssonntagen eine Geschichte vor, singen noch ein paar Lieder, hören ein Gedicht und nehmen uns so noch mal etwas Zeit für Besinnlichkeit und die schöne Vorweihnachtszeit. Letzte Woche habe ich "Wie weihnachtelt man?" von Lorenz Pauli vorgelesen, das ist ein so niedliches Buch. Habe ich mir letztes Jahr selbst in der Vorweihnachtszeit geschenkt. Dieses Jahr habe ich mir auch ein Buch geschenkt, es ist "Tomte Tummetott" von Astrid Lindgren geworden (auf Anraten der lieben M., auf deren Geburtstag wir heute waren). Das war ein guter Tipp, es ist ein ganz liebes Buch. Vielleicht sollte ich das zur Tradition machen, mir jedes Jahr im Advent ein Buch zu schenken... Vor 3 Jahren habe ich das auch schon gemacht, fällt mir ein! Da ist es eine Geschichte von Olaf dem Elch, dem eine Schaufel seines Geweihs abbricht, geworden. Ja, ich glaube sogar, es ist schon eine Tradition!!!

Jedenfalls genieße ich die Vorweihnachtszeit sehr, es ist eine so heimelige Zeit. Außerdem liebe ich Lebkuchen über alles...

Heute jedenfalls bringe ich euch noch eine Karte mit:

Das Spitzendeckchen rund um den Hirsch glitzert eigentlich, die Schneeflocken auch, sieht man nur leider nicht...

Ich wünsche euch einen guten Endspurt und einen tollen 4. Advent!!!

Bis bald, eure Nina

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Weihnachtskarte!

Hallo!

Und noch eine Karte für euch:


Mehr möchte ich auch heute gar nicht loswerden...
Bis bald, eure Nina

Dienstag, 17. Dezember 2013

december daily

Hallo!

Jetzt möchte ich endlich ein paar Bilder vom "december daily" zeigen. Doch zuvor möchte ich erst einmal allen, die das nicht kennen, erklären, was es ist.

Und zwar verrät das Wort "daily" ja schon, dass es etwas tägliches ist. Das Wort "december" steht auch für Dezember. Jedoch - was ist ein "täglicher Dezember"??? Es ist ein Album mit Tagebuchfunktion. Jeden Tag im Dezember dokumentiert man, was man an diesem Tag so gemacht hat oder auch Traditionen der Advents- und Weihnachtszeit, die für einen wichtig sind, die Weihnachtsdeko, die gebackenen Plätzchen, Besonderheiten etc. Alles, was für einen der Dezember bedeutet und ausmacht. 

Schon seit einigen Jahren schleiche ich immer wieder um die Idee herum (gedankliches Streunern sozusagen), habe jedoch immer wieder zu wenig Zeit dafür gehabt. Und, so verrückt es klingt, wo ich eigentlich noch weniger Zeit habe, dadurch, dass ich wieder arbeite und den Kindergottesdienst leite, plane vorbereite (natürlich nicht alleine!), da habe ich die Zeit gefunden, endlich ein solches Album zu machen. Ich habe mir aus festem bedrucktem Tonkarton Karten in 16x16 cm vorgeschnitten und sie mit dafür vorgesehenen Ringen versehen. Diese Ringe lassen sich öffnen, so dass ich immer wieder die Seiten neu umheften oder etwas dazu heften kann. Und was soll ich sagen? Es macht riesigen Spaß!!! Und ich hänge überhaupt nicht hinterher, machte täglich etwa 10 Minuten etwas daran, manchmal weniger, wenn ich mehr Zeit habe etwas mehr und so füllt sich das Album.
Fotos? Ach so, ihr wollt was davon sehen! Ja, klar, bitte sehr:

Das Album von vorne:

Üblicherweise ist es eigentlich vorgesehen, vom 1.-24 Dezember das Album zu füllen. Ich finde aber, dass der Dezember viel mehr zu bieten hat, nämlich die Zeit "zwischen den Jahren" und auch nicht zu verachten: Silvester!! Und deshalb geht mein Album vom 1. bis zum 31. Dezember. 

 Bitte entschuldigt, dass ich nicht so viele Seiten zeige, ich möchte nur eben meine Kinder nicht hier zeigen und so bleiben mir nicht ganz so viele Seiten. Doch für einen kleinen Einblick wird es reichen, denke ich. Wenn ihr auf das Bild klickt, wird es größer. Falls ihr meinen Text lesen wollt :-)

So sieht die Doppelseite dann aus:

Auf manchen Seiten habe ich schon ein bisschen Glitzerkram vorbereitet, sodass ich nur noch das Bild oder was ich sonst so habe, einkleben muss. Das geht dann ganz besonders schnell.
 Unsere Adventskalender sind auch eine Seite wert. Das kann man immer dann nutzten, wenn an dem Tag nichts besonderes passiert ist. So wird sich auch ein Bild der täglich vorgelesenen Adventskalender-geschichte im Album finden, von der wir jeden Abend beim Abendessen ein Kapitel vorlesen. Und meinen Lieblingstee mit meiner Lieblingsweihnachts-Winter-Tasse wird auch enthalten sein.

Man könnte das ganze natürlich noch viel mehr aufhübschen, aber das soll ganz bewusst nicht sein - sonst dauert es täglich zu lange. Vielleicht, wenn ich am Ende noch mehr Zeit habe, baue ich es noch etwas aus. Ansonsten kann es auch gerne so bleiben!!!
So, ich hoffe, ihr konntet einen kleinen Einblick gewinnen.
Bis bald! Eure Nina

Sonntag, 15. Dezember 2013

es weihnachtet weiter...

Hallo!

Da bin ich schon wieder! Und habe gleich noch eine Karte im Gepäck!


 Der Zweig glitztert, das sieht man oben gar nicht so schön. Dafür ist es hier um so besser zu erkennen:
 Dies ist wieder eine Karte mit besonderem Innenleben. In das Fach links unter dem hellen Streifen kann man einen Geldschein oder auch eine Gutscheinkarte einschieben, rechts steckt der Tag, auf dem man seine Wünsche loswerden kann.
Bis bald!!! Eure Nina

Samstag, 14. Dezember 2013

Es weihnachtet sehr

Hallo!

Bevor es zu spät ist, noch eine Weihnachtskarte, mehr folgen in den nächsten Tagen, versprochen.
Viel ist zu tun in der Vorweihnachtszeit, wir waren noch einmal über ein Wochenende mit 3 befreundeten Familien weg, der Kindergottesdienst probt nun jeden Sonntag für das Krippenspiel am 24.12., die Geschenke müssen besorgt werden, an jedem Adventssonntag haben wir abends eine kurze Aktion - wir lesen eine Geschichte und ein Gedicht, singen zwei Weihnachtslieder für die Leute im Dorf, auch das will vorbereitet werden. Meine eigenen Weihnachtskarten nicht zu vergessen und endlich! endlich!! habe ich nach mehreren Jahren endlich!!! auch ein "december daily" gemacht, mehr dazu in den nächsten Tagen. Diverse Weihnachtsfeiern sind zu meistern, und was eben noch so anliegt - ihr kennt es alle. Trotzdem geht es mir und auch meiner Familie gut, wir genießen die Vorweihnachtszeit mit all ihren Traditionen.



Diese Karte ist eine klassische Klappkarte, einfach nur zum Auf-und-zu-machen ohne besondere Fähigkeiten.
Bis bald!!! Eure Nina

Montag, 25. November 2013

Slider-Karte

Hallo!

Vorhin habe ich die Kinder auf dem Schlitten durch den ersten Schnee gezogen. Er liegt noch gar nicht hoch aber zum Schlittenziehen hat es doch gereicht. Und habe damit meine beiden sehr glücklich gemacht. Es war schon dunkel, die Sterne funkelten und die ersten Lichter leuchten an den Fenstern und in den Gärten. Auch unsere Fenster werden seit heute Nachmittag erleuchtet - wenn auch mit bunten Lichterketten, da den Kindern an ihren Kinderzimmerfenstern die bunten Lichter besser gefallen. Ich mag das nicht so, aber ich beuge mich den Wünschen - sind ja schließlich ihre Fenster! Und den Rest der Wohnung dekoriere ich so, wie ich es mag.

Trotzdem habe ich eine eher frühlingshafte Karte mitgebracht. Die Karte ist ganz normal aufzuklappen wie jede andere Karte auch.



 Jedoch hat die Karte noch eine Besonderheit. Wenn man oben an dem Band (auf dem ersten Foto sieht man es am besten) zieht, stellt sich ganz unverhofft ein Teil der Karte auf und gibt den Blick auf eine kleine Botschaft frei.
 Hier sieht man noch einmal, das die Karte aufklappbar ist und der "Slider-Teil" unbeachtet dessen offen stehen kann.
Die Karten sind echt einfach zu machen, das macht richtig Spaß. Aber trotzdem ist durch den Überraschungseffekt ein kleines "Oh" oder "Ah" mit eingebaut. 
Da auch meine Wohnung langsam weihnachtlich geschmückt wird, wir schon ein paar Packungen Lebkuchen verputzt haben, wir schon Weihnachtslieder singen und hören und wir natürlich beim Kindergottesdienst schon mit dem Proben für das Krippenspiel am Heilig Abend begonnen haben, wird es auch auf meinem Blog etwas weihnachtlicher werden. Ich zeige euch meine Weihnachtskarten - beim nächsten Mal!

Bis bald, eure Nina

Dienstag, 19. November 2013

Hatschi!

-- Gesundheit!!

Hallo Ihr Lieben!!!

Nein, ich habe keinen Schnupfen, es geht um die Bilder, die ich euch heute mitgebracht habe! Eine lange Pause habt ihr ertragen müssen - ich hoffe, ihr kommt trotzdem noch bei mir vorbei. Viele Dinge galt es zu erledigen, meinen Markt habe ich auch noch hinter mich gebracht, kranke Familienmitglieder gepflegt, Kindergottesdienste gehalten und so vieles mehr. Und irgendwie blieb dieser Blog hier total auf der Strecke dabei. Ich hoffe, dass es ab dem neuen Jahr wieder etwas ruhiger wird. In der Adventszeit habe ich viel zu tun, wie sicher jeder von euch auch. 

Aber jetzt erst einmal die Bilder! Eine Taschentuchverpackung ist entstanden. Sie ist nachfüllbar und hält so hoffentlich dem stärksten Schnupfen stand!


Ein bisschen winterlich aber doch durch die vielen Farben recht fröhlich. Und so wünsche ich euch, dass ihr gut in den Winter startet, der jetzt kommen soll. Doch die letzten Wochen waren wettertechnisch so schön, dass ich noch eine ganze Weile davon zehren kann und mir der graue November nichts anhaben kann. Letzte Woche Mittwoch war ich walken und dabei sind diese Bilder entstanden:



 Da kann man nicht meckern, oder? Die Luft war so wundervoll! Sie roch so sehr nach Herbst, erdig, ein wenig moderig, nach raschelndem Laub, nach der wundervollsten Jahreszeit überhaupt. Es war ein wundervoller Nachmittag!
Ich hoffe, ich schaffe es, mich bald wieder zu melden, bis bald!!! Eure Nina


Freitag, 1. November 2013

Holland und andere Katastrophen

Hallo!

Wir waren in den Herbstferien in Holland - ein wunderschönes Land, damit man meinen Titel nicht falsch versteht. Ich liebe diese süßen Häuser, Gassen und Grachten, liebe die süßen Gebäckteile, das Meer und Amsterdam. Doch dieser Urlaub war irgendwie daneben. Das hatte mit Holland wohl sicher nichts zu tun, außer vielleicht in Amsterdam. Nachdem wir zwei Stunden durch Amsterdam fuhren (immer wieder an unserem geliebten Blumenmarkt vorbei, um uns die Nase schön lang zu machen) und wir zwar immer noch keinen Parkplatz dafür aber ein plötzlich fieberndes Kind im Auto hatten, fuhren wir die 45 km in unser Ferienhaus zurück, ohne ein einziges Mal das Auto verlassen zu haben. Ein Kind heulte wegen Fieber und Gliederschmerzen, das andere, weil es jetzt doch nicht die Souvenierläden durchstöbern durfte. 

Das war nicht schön, aber zu verkraften. Doch es war nur der Auftakt zu einer netten Serie von Krankheiten, die in einem fulminanten Finale endete: Ich hatte mir die Hand-Fuß-Mund-Krankheit in voller Schönheit eingeladen und sie fühlte sich wohl bei mir. Sehr wohl!!! Das kleine Kind hatte sie auch, das große hatte dann eine Mandelentzündung, sodass ein sehr netter holländischer Arzt ihr ein Antibiotikum als Souvenier empfahl, was sie dann auch brav genommen hat, da sie schon 3 Tage fiebernd war.


Das war unser Urlaub!!! Aber - und das ist ein ganz großes ABER!!!!!!! - es war schön in Holland und wir haben einige Ausflüge gemacht. Alles halb so schlimm, wir hatten trotzdem einen schönen Urlaub. Und damit ihr mir das nach dem Katastrophenbericht auch glaubt, zeige ich es euch:

Nach einer wunderschönen Wanderung durch die riesige Dünenlandschaft gelangen wir ans Meer, dass sich in seiner ganzen Schönheit offenbart. Wir machen ein Picknick am Strand und wandern dann am Meer entlang bis zum Ausgangspunkt.

 Wir finden Seeigel

 ... und Seesterne

Wir fahren nach Zaanse Schans, einer Art Freilichtmuseum mit vielen Windmühlen




Wir fahren nach Bergen aan Zee in das Zee Aquarium und treffen uns dort mit Nemo:


Wir fahren ins Vlindorado, einem Schmetterlingspark, wo wir in tropischer Luft riesige tropische Schmetterlinge und Pflanzen entdecken:




Und, glaubt ihr mir jetzt, dass es schön war?????!!!!!!!!!! Es war schön!!!!
Bis bald, eure Nina

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Herbstkranz

Hallo!

Habe ich euch denn eigentlich schon meine diesjährige Deko für unsere Eingangstür gezeigt? Ich glaube nicht und so möchte ich das jetzt gerne nachholen!

Ich habe einfach mit der BigShot ein paar Blätter ausgestanzt und an einen schönen, weiß gespritzten Türkranz gebunden. Ich habe sie extra nicht festgeklebt, denn so kann ich den Kranz je nach Jahreszeit und/oder Anlass neu dekorieren. Im Winter schweben mir da zum Beispiel Schneeflocken vor. 

Und? Wie gefällt er euch? Gebt doch mal wieder einen Kommentar ab, da freue ich mich!!!
Bis bald, eure Nina

Freitag, 18. Oktober 2013

Rosen soll es regnen...

Hallo!

Im Moment läuft es gut, ich bin schon wieder da! Diesmal habe ich euch eine Rosenkarte mitgebracht. Die Prägeform gibt es schon lange bei Stampin' up!, aber ich habe sie mir erst jetzt von meiner Mutter ausgeliehen. Eigentlich wollte ich nur eine Karte zum Hochzeitstag für meinen Mann gestalten, aber dann gefiel mir das Motiv so gut, dass ich gleich ein paar Karten gemacht habe. Und eine davon möchte ich euch heute zeigen:


Sieht doch ganz edel aus, oder? Ich bin sehr zufrieden mit dieser Karte, die allerdings noch auf einen neuen Besitzer wartet.
Bis bald! Eure Nina

Sonntag, 13. Oktober 2013

herbstliche Gutscheinkarte

Hallo!

Heute bin ich wieder mal da und zeige euch eine etwas andere Art der Kartengestaltung. Von außen sieht sie aus wie alle anderen Karten auch. Das Besondere verbirgt sich im inneren der Karte. Aber seht selbst!

Von außen, eine nette Herbstkarte. Ich habe sie übrigens zum Geburtstag für einen Mann verschenkt.

 Dann ein erster Blick auf das Innere. Es faltet sich auf...
 ... und zum Vorschein kommt dieses hier! Zwei Einsteckfächer, eins oben, eins unten. In eins der Fächer kann ich eine Gutscheinkarte oder auch (wie hier) Geldscheine hineingeben. In das andere Fach kommt ein kleine Karte, hier ist sie passend zur Außengestaltung der Karte gewählt.
 Hier könnt ihr das noch einmal genauer sehen:
Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen Inspiration geben und sage:
Bis bald!! Eure Nina

Dienstag, 1. Oktober 2013

Natur ist mein größter Schatz!

Hallo!!!

Ja, die Natur ist mein größter Schatz und der Herbst meine liebste Jahreszeit, schon ganz und gar, wenn sie sich von solch schöner Seite zeigt wie im Moment!!! Und so habe ich euch heute ein paar Naturbilder mitgebracht:

Wir basteln Hagebuttenschweinchen:
 Am vergangenen Wochenende waren wir wandern. Wir haben in der freien Natur zum "Saisonabschluss" noch einmal Rühreier auf dem Campingkocher gebacken und ein fürstliches Picknick gehabt. Außerdem haben wir einen wunderbar romatischen Teich umrundet. Die Eichen haben ihre Eicheln abgeworfen und es machte total witzige "Blubb"-Geräusche, wenn sie ins Wasser fielen. Wir haben uns kringelig gelacht...
Außerdem zeigte die Natur sich von ihrer ganzen Pracht. Aber seht selbst:



 Wunderschöne, riesengroße Baumpilze:


  Und: Nein, wir waren nicht in Kanada, sondern ganz in der Nähe unseres Wohnortes.

Und damit sage ich: Gute Nacht!!! Ich mache im Moment ganz viele neue Dinge, bald zeige ich euch, woran ich so werkele. 
Bis bald!! Eure Nina